Schweizer Filme neu entdecken
de
fr it
Schweizer Filme neu entdecken

Die Familiengärtner in Zürich-Herdern verlieren wegen eines Neubaus ihre eigentliche Heimat und zünden in ihrer Wut gegen die Obrigkeit ihre liebevoll gebauten Häuschen an.

Erhältlich auf

Filminformationen

Originaltitel

  • Kleine Freiheit

Jahr

  • 1978

Dauer (Minuten)

  • 103

Originalsprache

  • Schweizerdeutsch
  • Deutsch

Genre

  • Dokumentarfilm

Regie

  • Hans-Ulrich Schlumpf

Drehbuch

  • Hans-Ulrich Schlumpf

Kamera

  • Pio Corradi

Produktion

  • Nemo Film AG

Montage

  • Fee Liechti

Ton

  • Florian Eidenbenz
  • Hans Künzi

Musik

  • Peter Begert

Angaben zur Digitalisierung

Digitalisierungsjahr

  • 2016

Digitalisiert durch

  • Cinémathèque suisse, Lausanne
  • Hans-Ulrich Schlumpf

in Zusammenarbeit mit

  • Cinegrell postproduction GmbH, Zürich
  • SDS Sound Design Studio AG, Ostermundigen

mit der Unterstützung von

  • Memoriav, Bern

Empfohlen von

Frédéric Maire über «Kleine Freiheit»

Hans-Ulrich Schlumpf ist meines Erachtens einer der wichtigsten Dokumentarfilmer der Schweiz. Sein durchdringender aber wohlwollender Blick auf seine Themen erlaubt es ihm, mit Takt und Feingefühl die unterschiedlichsten sozialen, menschlichen oder politischen Realitäten zu behandeln, ob er nun von einem Künstlerschicksal erzählt («Armand Schulthess – J’ai le téléphone», 1974), von der Arbeit in einem Steinbruch («Guber – Arbeit im Stein», 1979), von der Herdenwanderung der Pinguine («Der Kongress der Pinguine», 1993) oder vom Leben der Bewohner der rund um Zürich verstreuten Familiengärten – die heute fast alle verschwunden sind («Kleine Freiheit», 1978). Schlumpf beschreibt hier mit Empathie das Schicksal dieser Männer und Frauen, die aus ihrem Garten einen Raum der Träume und der Freiheit gemacht hatten, um sich in ihrer Freizeit oder im Ruhestand der Gartenarbeit, dem Bau von Miniatureisenbahnanlagen oder der Holzschnitzerei zu widmen, und dann – o weh - ihre kleinen selbstgeschaffenen Paradiese eigenhändig wieder zerstören mussten, um dem Siegeszug der Urbanisierung Platz zu machen. Ein Kondensat der Schweiz zwischen Humor und Mitgefühl.

Extras & Downloads

Behind the Scenes

Downloads

Making of Kleine Freiheit 1976-1978 (pdf)