Schweizer Filme neu entdecken
de
fr it
Schweizer Filme neu entdecken

Wachtmeister Studer ermittelt in der psychiatrischen Klinik Randlingen, wo der Direktor tot aufgefunden wird und ein fortschrittlicher Arzt veraltete Pflege- und Heilmethoden bekämpft.

Erhältlich auf

Filminformationen

Originaltitel

  • Matto regiert

Jahr

  • 1946

Dauer (Minuten)

  • 113

Originalsprache

  • Schweizerdeutsch

Genre

  • Spielfilm

Regie

  • Leopold Lindtberg

Drehbuch

  • Friedrich Glauser
  • Leopold Lindtberg
  • Alfred Neumann

Besetzung

  • Heinrich Gretler
  • Heinz Woester
  • Max Haufler
  • Adolf Manz
  • Irene Naef
  • Johannes Steiner
  • Elisabeth Müller
  • Olaf Kübler
  • Emil Hegetschweiler
  • Schaggi Streuli

Kamera

  • Emil Berna

Montage

  • Hermann Haller

Produktion

  • Praesens-Film, Zürich

Musik

  • Robert Blum

Angaben zur Digitalisierung

Digitalisierungsjahr

  • 2009

Digitalisiert durch

  • Schweizer Fernsehen, Zürich
  • Cinémathèque suisse, Lausanne

in Zusammenarbeit mit

  • Cinémathèque suisse, Lausanne
  • EgliFilm, Zürich
  • On Line Video 46, Zürich
  • Tonstudios Z, Zürich
  • tpc zürich ag, Zürich

mit der Unterstützung von

  • Memoriav, Bern

Empfohlen von

Tereza Fischer über «Matto regiert»

Die Verfilmung von Friedrich Glausers gleichnamigen Wachtmeister-Studer-Krimis von 1936 ist vielleicht nicht der beste und bekannteste Film Leopold Lindtbergs; er war gar ein finanzieller Misserfolg. Doch entpuppt er sich als überaus spannende Erzählung mit dichter Film-noir-Atmosphäre. Während der Kriminalplot über weite Strecken in den Hintergrund gerät, zeichnet Lindtberg ein komplexes Beziehungsnetz innerhalb der psychiatrischen Klinik, das der behäbige Wachtmeister Studer zunächst Mühe hat zu entwirren. Nicht die Insassen in dieser «Gehirnschleiferei» erscheinen als gefährliche, potenzielle Verbrecher, vielmehr sind die Ärzte mit ihrer Deutungshoheit über das Unbewusste mehr als nur versucht, ihre Macht zu missbrauchen. In einer das Bild instabil gestaltenden Diagonale zieht sich dieses soziale Gefälle als visuelles Muster durch den Film. So lesen sich die dunklen Schatten als das gesellschaftlich Unerwünschte, als Ausserseitertum, das sich dank einer geschlossenen Anstalt leicht verdrängen lässt. Mehrheitlich in einem Studio aufgenommen, tragen die Innenaufnahmen zusätzlich zu einem beengenden Gefühl in dieser «Grossspinnerei» bei, in der «Matto», der Verrückte, regiert.

Extras & Downloads

Internationale Filmposter

Downloads

Drehbuch Matto regiert (pdf)

Dialogliste Matto regiert (pdf)