Schweizer Filme neu entdecken
de
fr it
Schweizer Filme neu entdecken

Sieben Teenager auf einer siebenjährigen Reise durch ihre Adoleszenz. Episode 3: Kopf und Körper explodieren, sexuelle Erfahrungen, Jobsuche.

Film jetzt anschauen auf

Filminformationen

Originaltitel

  • Romans d'ados – 3. Les illusions perdues

Jahr

  • 2010

Dauer (Minuten)

  • 98

Originalsprache

  • französisch

Erhältlich als

  • HD 1080p
  • audio: OV stereo
  • UT: de/fr/it

Stabangaben

Regie

Drehbuch

  • Béatrice Bakhti
  • Nasser Bakhti

Kamera

  • Patrick Mounoud
  • Nicolas Deferrard
  • Ehud Goren

Produktion

  • Troubadour Films, Genève
  • RTS Radio Télévision Suisse
  • ARTE G.E.I.E.

Montage

  • Béatrice Bakhti
  • Nasser Bakhti

Musik

  • Nasser Bakhti

Ton

  • Bernard Seidler

Angaben zur Digitalisierung

Digitalisierungsjahr

  • 2020

Digitalisiert durch

  • Troubadour Films, Genève
  • filmo

in Zusammenarbeit mit

  • RoDo Works AG, Zürich

mit der Unterstützung von

  • Troubadour Films, Genève

Empfohlen von

Margrit Tröhler über «Romans d’ados»

7 Jahre, 7 Leben, 4 Filme: Der Untertitel dieses Langzeit-Dokumentarfilms verrät schon viel über das besondere Projekt, das 2002 beginnt und sieben Jugendliche vom 12. bis zum 18. Lebensjahr begleitet. Ein bewegendes Dokument über eine nicht immer einfache Zeit, in der man sich und die Welt entdeckt.

Wir begegnen den Jugendlichen in Interviewszenen, in denen man manchmal die Fragen der Regisseurin hört und immer ihre Präsenz spürt, beim Essen am Familientisch oder mit Freundinnen und Freunden auf dem Schulweg und alleine vor der Videokamera in einer Art visuellem Tagebuch. Politische Ereignisse punktieren durch Nachrichtenstimmen aus dem Radio, die sich über Stadtbilder von Yverdon-les-Bains legen, die individuelle Entwicklung der Teenager.

Die vier Mädchen und drei Jungs erscheinen am Anfang noch sehr kindlich, doch bereits bemerkenswert reflektiert, am Ende haben sie die Volljährigkeit erreicht. Sie wachsen einem über die Jahre und fast sieben Stunden Film ans Herz, auch weil man sich in dem Mosaik der Persönlichkeiten und Themen wiedererkennt und Béatrice Bakhti es schafft, zu jeder und jedem Einzelnen eine Vertrautheit aufzubauen, die auf uns überspringt, ohne dass wir uns je als Voyeure fühlen.

Facts & Figures

2011
Sichuan TV Festival
5th Yunnan Multiculture Visual Festival Kunming

2010
63. Locarno Festival internazionale del film
16e Visions du Réel Nyon
34a Mostra Internacional de Cinema Sao Paulo
23. Castellinaria Festival internazionale del cinema giovane Bellinzona

CH: 23'100 Tickets

Extras & Downloads

Download

Flyer français/english (pdf)

Dossier de presse (pdf)