Schweizer Filme neu entdecken
de
fr it
Schweizer Filme neu entdecken

Ein Mann, seine Frau, seine Geliebte und sein bester Freund: die Wechselfälle des Lebens vier junger Erwachsener.

Film jetzt anschauen auf

Filminformationen

Originaltitel

  • Sinestesia

Jahr

  • 2010

Dauer (Minuten)

  • 91

Originalsprache

  • Italienisch

Erhältlich als

  • HD 1080p
  • audio: OV/DE/FR stereo
  • UT: de/fr

Stabangaben

Regie

  • Erik Bernasconi

Drehbuch

  • Erik Bernasconi

Kamera

  • Pietro Zuercher

Besetzung

  • Alessio Boni
  • Melanie Winiger
  • Leonardo Nigro
  • Giorgia Wurth
  • Teco Celio
  • Roberta Fossile
  • Bindu De Stoppani
  • Igor Horvat
  • Frederico Caprara
  • Eva Allenbach

Produktion

  • Imagofilm, Lugano

Montage

  • Claudio Cormio

Musik

  • Zeno Gabaglio
  • Christian Gilardi

Ton

  • Riccardo Studer

Montage

  • Jeanetta Ionesco
  • Maya Schmid

Musik

  • Jacques Robellaz

Ton

  • Henri Maïkoff

Angaben zur Digitalisierung

Digitalisierungsjahr

  • 2011

Digitalisiert durch

  • Imagofilm, Lugano

in Zusammenarbeit mit

  • Cinegrell AG, Zürich

Empfohlen von

Antonio Mariotti über «Sinestesia»

Das Leben von vier jungen Erwachsenen in den Dreissigern ist eng miteinander verbunden, durch Freundschaft, Liebe – und Schicksalsschläge: Ein Augenblick genügt und eine starke und scheinbar glückliche Beziehung kann in einen Abgrund von Leid und Ohnmacht abgleiten. In eine Welt ohne Farben, in welcher jede Bewegung enorme Anstrengung kostet. 

Alan, Françoise, Michela und Igor: Den Protagonistinnen und Protagonisten ist je ein Kapitel gewidmet, aber ihre Präsenz zieht sich durch den ganzen Film, der auf originelle Weise erzählt wird. Ein zu riskantes Wagnis für einen Spielfilmerstling? Nein, denn die Herausforderung wurde gemeistert. 

Dank der Frische und Präzision des vom Regisseur Erik Bernasconi selbst verfassten Drehbuchs. Doch will man den Erfolg von «Sinestesia» erklären, darf man nicht die italienisch-schweizerische Besetzung des Films vergessen, die auf der Leinwand perfekt funktioniert (Alessio Boni, Giorgia Wurth, Melanie Winiger, Leonardo Nigro) – und hinter den Kulissen die Erfahrung des Filmemachers Villi Hermann, der für die Produktion zeichnete. Aus dieser einzigartigen Mischung ist ein aufrichtiges Werk entstanden – voller Emotionen, komischer und poetischer Momente sowie voller Denkanstösse für das Leben.

Facts & Figures

2012
10° Busto Arsizio Film Festival - Miglior attrice non protagonista; Miglior fotografia; Miglior attore protagonista
28e Festival International du Film d'Amour Mons

2011
Festival de Cine de Bogotá
5. Fünf Seen Film Festival
Internationale Grenzland-Filmtage Selb, Publikumspreis für den besten Spielfilm

2010
41st International Film Festial of India Goa
7th Sevilla Festival de Cine Europeo
40th Kyiv International Film Festival Molodist
37th Flanders International Film Festival Ghent
Festival Viareggio Europa Cinema
34e Festival des films du monde Montréal
Zoom Igualada Festival Europeo de Telefilms, Young Jury Award for the Best TV Movie

Bundesamt für Kultur - Nomination Schweizer Filmpreis Quartz:
Bestes Drehbuch, Beste Darstellerin, Bestes Nachwuchstalent

Extras & Downloads

behind the scenes

Internationale Filmposter

Downloads

dossier stampa italiano (pdf)

sceneggiatura (pdf)

interview Melanie Winiger Tessiner Zeitung April 2010 (pdf)