Schweizer Filme neu entdecken
de
fr it
Schweizer Filme neu entdecken

Frankfurt, 1970-er Jahre: Eine Migrantin aus Süditalien erzählt ihr Schicksal – und gibt dabei anderen Frauen ein Gesicht.

Film jetzt anschauen auf

Filminformationen

Originaltitel

  • Il valore della donna è il suo silenzio

Jahr

  • 1979

Dauer (Minuten)

  • 85

Originalsprache

  • italienisch

Erhältlich als

  • HD 1080p
  • audio: OV stereo

Stabangaben

Regie

Drehbuch

  • Gertrud Pinkus
  • Anna Monferdin

Kamera

  • Elio Bisignani
  • Hans Stürm

Produktion

  • Filmkollektiv Zürich AG
  • SRF Schweizer Radio und Fernsehen
  • ZDF Zweites Deutsches Fernsehen

Produzenten

  • Gertrud Pinkus
  • Rolf Schmid

Besetzung

  • Maria Tucci-Lagamba
  • Emilio Tucci

Montage

  • Gertrud Pinkus
  • Franziska Wirz

Musik

  • Otto Beatus
  • Orchestra «la nuova speranza»

Ton

  • Margrit Eschenbach

Angaben zur Digitalisierung

Digitalisierungsjahr

  • 2020

Digitalisiert durch

  • filmo

in Zusammenarbeit mit

  • Cinegrell AG
  • RoDo Works AG, Zürich
  • Tonstudio Z

mit der Unterstützung von

  • Gertrud Pinkus

Empfohlen von

Anita Hugi über «Il valore della donna è il suo silenzio»

Was geschieht hinter dem gerüschten Vorhang gesellschaftlicher Konvention? Wie lebt es sich hinter einer Mauer des Schweigens? Wie kann man leben, wie sich entwickeln, wenn man an Haus und Herd gebunden ist – insbesondere in einem Migrations-Kontext, in dem man diese Mauer auch aus sprachlichen Gründen kaum durchbrechen kann?

Gertrud Pinkus wohnte in den 1970er-Jahren in einem Viertel in Frankfurt, in dem viele italienische Familien lebten – die Frauen und Mütter aber sah sie in den Bistrots nie, nirgends. So nahm sie – wie die Schriftstellerin Adelheid Popp 100 Jahre vor ihr – das Heft in die Hand respektive ein Tonbandgerät und ging von Tür zu Tür,  um die Geschichten der unsichtbaren Nachbarinnen aufzunehmen. 

Daraus entstand einer der berührendsten, innovativsten Schweizer Filme, die ich kenne – in Inhalt und Form: der Spielfilm «Il valore della donna è il suo silenzio». Ein Film wie ein Roman von Ignazio Silone. Ein Essay, ein Spielfilm und Dokfilm in einem. Eine Geschichte, die unter die Haut geht – und jenen Frauen eine Stimme gab, deren grösste Tugend das Schweigen sein sollte. Das Schweigen brechen – und dabei die Intimität wahren. Gertrud Pinkus macht uns hier vor, dass Respekt und Revolution sich reimen. 

Auszeichnungen & Festivals

2020
56. Solothurner Filmtage

1981
Solothurner Filmtage; Filmpreis des Kantons Solothurn
Festival International de Films de Femmes; Prix du Public
Bundesfilmpreis BRD (Filmband in Silber)
Zürcher Filmpreis
Fernsehfilmpreis der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste am Fernsehfilmfestival Baden-Baden
«prix du public» Festival des femmes Paris
Preis des Verbands Deutscher Kritiker
Studienprämie des EDI
Preis der katholischen Filmarbeit
Preis der evangelischen Filmjury
«Film des Monats»
«Fernsehspiel des Monats»

1980
Locarno Film Festival
Internationales Filmfestival Mannheim-Heidelberg; Sonderpreis der Stadt Mannheim

Extras & Downloads

Internationale Filmposter

Behind the Scenes