Schweizer Filme neu entdecken
de
fr it
Schweizer Filme neu entdecken

Bergthriller mit Showdown auf dem Säntis: Hoch oben auf der Wetterstation entbrennt ein Kampf auf Leben und Tod.

Film jetzt anschauen auf

Filminformationen

Originaltitel

  • Der Berg

Jahr

  • 1990

Dauer (Minuten)

  • 102

Originalsprache

  • Schweizerdeutsch

Erhältlich als

  • HD 1080p
  • audio: OV stereo
  • UT: de/fr/it

Stabangaben

Regie

Drehbuch

  • Thomas Hürlimann
  • Markus Imhoof

Kamera

  • Lukas Strebel

Besetzung

Produktion

  • Langfilm

Produzent

  • Bernard Lang
  • Anne-Catherine Lang
  • Markus Imhoof

Montage

  • Daniela Roderer

Musik

  • Nicola Piovani

Ton

  • Barbara Flückiger

Angaben zur Digitalisierung

Digitalisierungsjahr

  • 2021

Digitalisiert durch

  • filmo

in Zusammenarbeit mit

  • Cinegrell AG

mit der Unterstützung von

  • Markus Imhoof
  • Cinémathèque suisse

zum 80. Geburtstag

Retrospektive Markus Imhoof

Di, 14.09., 15.00 Uhr
Cinéma Paderewski, Casino de Montbenon, Lausanne

Fr, 24.09., 18.30 Uhr
Salle Cinématographe, Casino de Montbenon, Lausanne

und weitere Vorführungen --> hier

Statement von Markus Imhoof über «Der Berg»

Aus Spielfreude hatte ich begonnen, zwischen den Filmen Theater zu machen, auch um expressivere Formen auszuprobieren. Auf dieser Basis ist «Der Berg» entstanden: Drei Menschen eingeschlossen vom Winter auf einem Berg – und nur Essen für zwei. Ein archaischer Plot.

Thomas Hürlimann wollte ein Hörspiel schreiben über den Säntismord, aber blieb stecken, weil die Drei in der Einsamkeit so wenig sprechen. Bilder konnten helfen.

Ich bat ihn, einen Berg aufzuschütten, aus allem, was er wusste, noch ohne jede künstlerische Ambition. Und dann sind wir damit nach Italien gefahren und haben vierhändig das Drehbuch geschrieben.

Neben den drei «Königstigern» Mathias Gnädinger, Suse Lothar und Peter Simonischek ist der Berg der vierte Protagonist des Films. Wegen der modernen Architektur auf dem Säntis mussten wir die Wetterwarte auf dem Pilatus nachbauen.

Ich bin glücklich, dass der Film frisch restauriert auferstanden ist für die heutigen Zuschauer. Viel Vergnügen! 

Facts & Figures

1991

Nominee Golden Bear Berlin International Film Festival

Nominee Gold Hugo Chicago International Film Festival

Winner Trento Filmfestival

Qualitätsprämie EDI

Extras & Downloads

Internationale Filmposter

Behind the Scenes