Schweizer Filme neu entdecken
de
fr it
Schweizer Filme neu entdecken

1291: Gessler, Rütlischwur, Apfelschuss, Hohle Gasse. Der Schweizer Nationalheld kämpft für Freiheit und gegen Unterdrückung.

Film jetzt anschauen auf

Extras

Filminformationen

Originaltitel

  • Wilhelm Tell

Jahr

  • 1960

Dauer (Minuten)

  • 93

Originalsprache

  • Deutsch
  • Schweizerdeutsch

Erhältlich als

  • HD 1080p
  • audio: OV stereo
  • UT: de/fr/it

Stabangaben

Regie

  • Michel Dickoff

Drehbuch

  • Max Frisch
  • Michel Dickoff
  • Friedrich Schiller

Kamera

  • Hans Schneeberger

Besetzung

Produktion

  • Urs-Beretta

Produzent

  • Josef R. Kaelin

Montage

  • Hermann Ludwig

Ton

  • Werner Walter

Musik

  • Hans Haug

Angaben zur Digitalisierung

Digitalisierungsjahr

Digitalisiert durch

in Zusammenarbeit mit

Postproduktion

Empfohlen von

«Wilhelm Tell»

In jeder Kultur gibt es Figuren, die uns inspirieren. Und da sich das Kino aus Legenden und Geschichte speist, ist es nichts als natürlich, unsere Heldinnen und Helden ins Rampenlicht zu stellen: So etwa Wilhelm Tell, der zum Bild der Schweiz beigetragen hat.

Der Film «Wilhelm Tell» ist kein Historienfilm im wissenschaftlichen Sinne des Wortes. Und doch gelingt es den Regisseuren Michel Dickoff und Karl Hartl, uns glauben zu machen, dass dieser Gründungsmythos der Schweiz tatsächlich hätte existieren können – nicht zuletzt dank einer unglaublichen Inszenierung, die an einen grossen Hollywoodfilm erinnert.

Die Leute vom Lande und die Städterinnen und Städter, welchem Gründungskanton der Eidgenossenschaft sie auch immer angehören – sie alle sind mit demselben stillschweigenden Gesellschaftsvertrag verbunden: dem Respekt vor der Arbeit, selbst der einfachsten, und der Achtung einer durch Recht begrenzten und Bemühen um Gleichberechtigung geleiteten gesellschaftlichen Hierarchie. Ein Commitment, das heute in Vergessenheit geraten scheint.

Auszeichnungen & Festivals

1961

Moscow International Film Festival, Nominee Grand Prix

International Film Festival of India

Extras & Downloads

Mit Dank an die Cinémathèque suisse für die Bereitstellung von Bildmaterial

Internationale Filmposter

Bildrechte: © Sammlung Cinémathèque suisse. Alle Rechte vorbehalten.