Schweizer Filme neu entdecken
de
fr it
Schweizer Filme neu entdecken

Der Alltag einer Greyerzer Bergbauernfamilie im Wechsel der Jahreszeiten.

 

Film jetzt anschauen auf

Extras

Filminformationen

Originaltitel

  • Chronique Paysanne en Gruyère

Jahr

  • 1990

Dauer (Minuten)

  • 87

Originalsprache

  • Französisch

Erhältlich als

  • HD 1080p
  • audio: OV stereo
  • UT: de/fr/it

Stabangaben

Regie

  • Jacqueline Veuve

Drehbuch

  • Jacqueline Veuve

Kamera

  • Hugues Ryffel

Besetzung

  • Conrad Bapst
  • Louise Bapst
  • Romain Bapst
  • Jacques Bapst
  • Maurice Bapst
  • Céline Bapst

Produktion

  • Aquarius Film Production
  • Les Productions JMH

Produzent

  • Jacqueline Veuve

Montage

  • Edwige Ochsenbein

Ton

  • Pierre-André Luthy

Musik

  • André-Daniel Meylan

Angaben zur Digitalisierung

Digitalisierungsjahr

  • 2017

Digitalisiert durch

  • Cinémathèque suisse

in Zusammenarbeit mit

  • Cinémathèque suisse

Postproduktion

Empfohlen von

«Chronique paysanne en Gruyère»

Die Greyerzer Folklore lässt nichts zu wünschen übrig: Sennen in der «Bredzon»-Sennenkutte, die Pfeife im Mund und Strohhütchen auf dem Kopf und Heuerinnen im «Dzaquillon»-Kostüm, Kühe, Käse, Alpauf- und -abzüge, die Festlichkeiten der Bénichon-Kilbi. Und doch begeistern die zeitlose Schönheit der Filmaufnahmen von Hugues Ryffel und die geschickte Montage von Edwige Ochsenbein auch 30 Jahre später noch immer.

Die Chronik von Jaqueline Veuve hat nichts von der Postkartenansicht eines Alpaufzugs, sie berührt das Universelle, das Wesentliche. Der Film aus dem Greyerzerland könnte genauso gut in einem anderen Land angesiedelt sein. Es geht um das Leben, die Klischees verblassen: Die Frauen klagen über die Last der Bräuche und die Töchter haben Männer geheiratet, die nicht aus dem Dorf stammen. Auch halten die nationale und europäische Politik Einzug im Wohnzimmer und in der Kneipe an der Ecke, sowohl auf Französisch wie in Greyerzer Mundart: da ist sind das GATT-Abkommen, welches die Kleinbauern bedroht und die Volksinitiative für eine Schweiz ohne Armee, die die bürgerlichen Kreise erschüttert.

Ein einzigartiger Einblick in eine Schweiz, die hin- und hergerissen ist zwischen Traditionen, die nach wie vor lebendig sind, und einer sich schnell verändernden Welt.

Empfehlung von Emilie Bujès

Auszeichnungen & Festivals

Quality award (Swiss Federal Office of Culture)

2010
Florence, 51. Festival dei Popoli Firenze, 

1991
Prix Central Film Soleure
Honor Prize, Munich Festival
Chicago International Gold Hugo Award

Extras & Downloads

Mit Dank an die Cinémathèque suisse für die Bereitstellung von Bildmaterial

Behind the scenes

Bildrechte: © JMH Productions. Sammlung Cinémathèque suisse. Alle Rechte vorbehalten.

Links

jacquelineveuve.com