Schweizer Filme neu entdecken
de
fr it
Schweizer Filme neu entdecken

Das russische Call-Girl Irina löst ungewollt einen Staatstreich aus, mit ungeahnten Folgen für sie und die Schweiz.

 

Film jetzt anschauen auf

Extras

Filminformationen

Originaltitel

  • Beresina oder Die letzten Tage der Schweiz

Jahr

  • 1999

Dauer (Minuten)

  • 108

Originalsprache

  • Deutsch
  • Schweizerdeutsch

Erhältlich als

  • HD 1080p
  • audio: OV stereo
  • UT: de/fr/it

Stabangaben

Regie

Drehbuch

  • Martin Suter

Kamera

  • Renato Berta

Besetzung

Produktion

  • T&C Film
  • Prisma Film
  • Pandora Filmproduktion

Produzent

  • Marcel Hoehn

Montage

  • Daniela Roderer

Ton

  • Luc Yersin

Musik

  • Carl Hänggi

Angaben zur Digitalisierung

Digitalisierungsjahr

  • 2016

Digitalisiert durch

  • Cinémathèque suisse

Postproduktion

  • On Line Video 46 AG

Remastering

  • 2022

durch

  • filmo

in Zusammenarbeit mit

  • Frenetic Films AG

Postproduktion

  • RoDo Works AG

Empfohlen von Christoph Schelb

«Beresina oder Die letzten Tage der Schweiz»

«Die cheibe Bräme – die cheibe Schwiizer»: Wie im Lied des Trios Geschwister Schmid schwirren die Männer wie Bremen um Yelena Panovas Irina herum – bis sie zurückschlägt. Daniel Schmids Satire auf die Schweiz hat auch nach über 20 Jahren nichts von ihrem Biss verloren. Und die letzten 25 Minuten gehören immer noch zu den witzigsten der Schweizer Filmgeschichte

Es ist dabei auch die Story eines Schnurrbarts. Nämlich jenes von Wirtschaftsanwalt Dr. Waldvogel, der nach jedem abendlichen Besuch bei Irina ein bisschen von seiner Schnauzpracht verliert. Wie seine Oberlippe wird auch die Schweiz immer mehr entblösst – als ein Land voller machthungriger Menschen, die am Ende nicht nur im Schlafzimmer vor einer hübschen Einwanderin in die Knie gehen müssen. Das Drehbuch von Bestsellerautor Martin Suter ist voller Giftpfeile gegen die Verlogenheit, Oberflächlichkeit und den Egoismus in unserem Land.

Schmid und Suter begegnen ihrer Heimat aber auch mit viel Liebe. Mit Irina nutzen sie dabei den Blick einer Aussenstehenden, welche die Schönheit des Landes in wunderschöne, gebrochen ausgesprochene deutsche Worte – und sogar schweizerdeutsche Lieder – fasst. Rührend und sehr lustig.

Auszeichnungen & Festivals

1999
Cannes Film Festival, Nominee Un Certain Regard Award
52. Locarno Film Festival (Piazza Grande)
Pusan International Film Festival
Max! New Films and Stars From Austria, Germany and Switzerland
18th Vancouver International Film Festival
23e Festival des films du monde
21st Moscow International Film Festival
Festival do Rio de Janeiro

2000
Schweizer Filmpreis, Nominee Bester Spielfilm
Solothurner Filmtage
21. Filmfestival Max Ophüls Preis
Nortel Palm Springs International Film Festival
Film Festival Rotterdam
Göteborg Film Festival
San Jose Film Festival
Singapore International Film Festival
Minneapolis/St. Paul International Film Festival
Istanbul Film Festival
San Francisco International Film Festival
Buenos Aires International Festival of Independent Cinema
Film-Kunst-Fest Schwerin
Warsaw Film Festival
Internationales Filmfestival Mannheim-Heidelberg
Jakarta International Film Festival

2001
Sveitsin kulttuuripäivät Festival
Cine Suizo para América Latina, Medellìn

2003
19. Troja Internacional Film Festival

2006
35th Festival Nouveau Cinéma Montréal

2013
24th Ankara International Film Festival

2016
Zurich Film Festival

Extras & Downloads

Mit Dank an die Cinémathèque suisse für die Bereitstellung von Bildmaterial

Internationale Filmposter

Bildrechte: © Frenetic Films | Sammlung Cinémathèque suisse. Alle Rechte vorbehalten.

Download

Presseheft (pdf)